Auf dem Bauernhof

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Personen: ab 10
Dauer: 1 h
Materialaufwand: mittel
Alter: ab 6
Ort: drinnen
Jahreszeit: egal
Actionfaktor: mittel
Material: Papier, Zettel, Gummiwürmer, Gefäß mit Reis, Flaschen, Streichhölzer, Gummihandschuhe
Ziel: Spiel und Spaß
Kurztext: Der Raum wird mit verschiedenen Tieren und mit Strohballen dekoriert und passende Spiele zum Thema Bauernhof und Tiere auf dem Bauernhof gespielt.

Beschreibung:

Heute befinden wir uns auf dem Bauernhof. Der Raum wird mit verschiedenen Tieren und mit Strohballen dekoriert. Die Mitarbeiter begrüßen die Kinder als Bauern verkleidet und kündigen an, ihnen ihren Bauernhof vorzuführen.

  1. Hintergrund: Man muss sich auf dem Bauernhof auskennen und wissen, wo was ist

    Spiel: Kaufhausspiel:

    In allen vier Ecken des Raumes wird ein Zettel mit verschiedenen Begriffen darauf aufgehängt. Der Mitarbeiter ruft ein Begriff und die Kinder müssen schauen, in welcher Ecke dieser Begriff steht. Wenn sie ihn gefunden haben, stellen sie sich in diese Ecke des Raumes. Der Langsamste scheidet leider aus

    Material: 4 Blätter für die Ecken

  2. Hintergrund: Die Hühner suchen sich auf dem Bauernhof selbst ihre Nahrung – meist auf dem Misthaufen und am liebsten Würmer

    Spiel: Würmer picken

    Gummibärchenwürmer aus Gefäß mit dem Mund holen (evtl. in Reis)

    Material: Gummiwürmer, Gefäß mit Reis

  3. Hintergrund: Auf dem Bauernhof wohnt die ganze Familie zusammen – von Baby bis Uroma

    Spiel: Oma-Jäger-Wildschwein

    Das Spiel ist ähnlich wie „Schnick-Schnack-Schnuck“. Der Mitarbeiter zählt von 3 abwärts. Nach der Zahl 1 müssen sich immer zwei gegenüberstehende Kinder ein Lebewesen pantomimisch darstellen. Es gibt die Lebewesen Oma, Jäger und Wildschwein.

    Oma schlägt Jäger mit Stock; Jäger schlägt Wildschwein; Wildschwein schlägt Oma weil Oma zu langsam ist. Wer den Zweikampf verliert, scheidet aus. Auch möglich: zwei Gruppen stehen sich gegenüber. Die Gruppen einigen sich untereinander auf ein Lebewesen. Je nach dem welche Gruppe dann gewinnt, bekommt sie einen Punkt. Bei 5 Punkten hat eine Gruppe gewonnen.

    Material: keines

  4. Hintergrund: Heu auf Wagen schlichten – möglichst viel auf einen Wagen, damit man nicht so oft fahren muss

    Spiel: Streichholzer stapeln

    Streichhölzer auf Flaschenhals schichten

    Material: Flaschen, Streichhölzer

  5. Hintergrund: Vieles ist der Natur ausgesetzt – manchmal fängt der Fuchs auch mal einen Hasen

    Spiel: Fuchsjagd

    Zwei Kinder stellen sich gegenüber und nehmen sich an beiden Händen, so dass zwischen ihnen ein Fuchsbau entsteht. Dort stellt sich der Fuchs hinein. Es wird ein Jäger bestimmt, der der Fänger ist. Ein Fuchs (ein anderes Kind) wird von dem Jäger gejagt und muss sich möglichst schnell in einen Bau retten, ohne dabei gefangen zu werden. Schlüpft er in einen Fuchsbau, so muss der dort ansässige Fuchs raus. Er wird zum Jäger, der nun der ehemaligen Jäger fängt. Dieser wurde zum Fuchs und muss sich wieder einen Fuchsbau suchen.

    Material: keines

  6. Hintergrund: Jeden Morgen und Abend werden Kühe gemolken

    Spiel: aus Gummihandschuhen melken

    In einen Gummihandschuh werden in alle 5 Finger mit einer Nadel Löcher hinein gestochen. Dann wird Wasser in den Gummihandschuh gefüllt. Die Kinder sollen nun versuchen, so schnell und viel wie möglich, Wasser aus dem Gummihandschuh zu melken.

    Material: Gummihandschuhe

  7. Hintergrund: Katzen versuchen immer Mäuse zu fangen

    Spiel: Fang die Maus

    Kinder stehen z.B. in 3 Viererreihen – so weit entfernt von anderer Reihe, dass sie sich Hand geben könnten; es gibt Katze (außerhalb) und Maus (innerhalb); auf Kommando des Leiters, der Katze oder der Maus, müssen sich TN um 90 Grad drehen und anderen Nachbarn an der Hand fassen; Katze muss Maus fangen

    Material: keines

  8. Hintergrund: Was gibt es denn alles auf dem Bauernhof?

    Spiel: alles von A bis Z aufzählen

    A-Z-Zettel zu Gegenständen und Tieren auf dem Bauernhof (es zählen auch Mehrfachnennungen pro Buchstabe)

    Material: A-Z-Zettel

  9. Hintergrund: Wildschweine dürfen nicht auf den Bauernhof gelangen, weil sie vieles kaputt machen und auch manche Tiere verschrecken – sie müssen gejagt werden

    Spiel: Wildschwein-Jagd

    wie „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?“ bloß „He, Wildschweine, was macht ihr, wenn der Bauer kommt?“, Antwort: „Grunzen und wegrennen!“

    Material: keines

Eine Zusendung von Carina W.


nach oben | Impressum & Kontakt | Buch zur Webseite
©: www.gruppenstunden-freizeit-programme.de

[ © Das Copyright liegt bei www.gruppenstunden-freizeit-programme.de | Ideenseite für Aktivitäten im Bereich Kinder-, Jugend- und Freizeitprogramme]